Flächentemperierung in Fertigteilen – auch für den Fertigkeller

Flächentemperierung für Wand und Decke, integriert in vorgefertigten Betonfertigteilen ab Werk. Nach den individuellen Bedürfnissen der Baufamilie plant ein Fachhandwerker die komplette Flächentemperierung vom Energieerzeuger bis zur Dimensionierung des Rohrsystems. In den Wohnbereichen ist zu entscheiden, ob das Heiz- und Kühlsystem in Fußboden, Decke oder Wand untergebracht werden soll. Je nach geplanter Nutzung bieten sich verschiedene Varianten an. Die Kunststoffröhren für die Flächenheizung werden exakt platziert und in die Betonelemente eingebracht. Somit ist das Rohrsystem unsichtbar in die Raumflächen integriert. Auf der Baustelle wird die Konstruktion dann passgenau zusammengesetzt, von den Systemanbietern angeschlossen und in Betrieb genommen.

Für eine Flächentemperierung kommen verschiedene Energieerzeuger in Betracht. Diese versorgen die Anlage mit warmem und gekühltem Wasser. Durch die Nutzung von regenerativen Energiequellen lässt sich der Primärenergieverbrauch deutlich senken.

Hier zeigt sich ein weiterer Vorzug des Bauens mit Fertigteilen: Beton kann die Temperatur sehr lange speichern und sorgt für eine angenehme Wärmestrahlung oder Kühlung.

Einbringen des Rohrsystems im Werk
Einbringen des Rohrsystems im Werk
Integriertes System in einer Betonfertigteilwand (hier im Ausstellungsgelände bei Knecht)
Integriertes System in einer Betonfertigteilwand (hier im Ausstellungsgelände bei Knecht)

Deutschlands größte Ausstellung zu Betonfertig­teilen und Fertigkeller­bau!

So anschaulich war der Bau mit Fertigteilen noch nie: Auf über 200 Quadratmetern zeigt KNECHT in seiner völlig neu gestalteten Ausstellung Informationen rund um den Bau mit Fertigteilelementen und dem Fertigkellerbau.

ImpressumSitemap| Copyright © KNECHT Kellerbau AG
Es werden notwendige Cookies, Google Fonts, OpenStreetMap, Youtube und Google Analytics geladen. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und unserem Impressum.